Home  

 
Schnellsuche
  

Kategorien
Fotos Essen 2016
Fotos Nürnberg 2016
 

Hersteller

Informationen
Versandkosten
Datenschutz
Bezahlung
AGB
Partnerprogramm
Twitter
Abholung
Impressum

Heidelbär Flagship-Store
Heidelbär Flagship-Store

Pegasus Premiumshop
Pegasus Spiele Premiumshop

PayPal
Additional Options

 
  Villen des Wahnsinns  
 
 Mein Konto
 Warenkorb
 Kasse
Home News Bewertungen Bestseller Über uns Versandkosten Kontakt

Chronos Conquest

 
Chronos Conquest
HilfeNicht mehr lieferbar. (Hilfe)
Preis
Jetzt 37% sparen!
Statt 41,20 € nur 25,90 €
inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten
Bestellung nicht mehr möglich.
Preis für Second-Hand-Spiel (Hilfe)
28,00 €
inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten
Jetzt Second-Hand-Spiel kaufen:
Spieltitel:   Chronos Conquest
Bestellnummer:   HEI603
Autor:   Guillaume Aubrun
Illustrator:   Biboun
Spieleranzahl:   2 - 6
Alter:   ab 10 Jahre
Spieldauer:   ca. 5 Minuten
Hersteller:   Heidelberger Spieleverlag (2014)
Spielanleitung in:   EN, DE, FR
Spielmaterial:   1 game board, 1 punched board, 1 game rules 20 pages, 18 sand timers (from plastic for games), 1 wooden horse, 1 halma pawn, 1 spot die plastic, 1 linen bag, 2 decks cards
Kundenbewertung:  
  4.0/5 (1 Stimme. Jetzt bewerten!)
Wichtige Hinweise:  
  • Achtung! Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet. Erstickungsgefahr wegen verschluckbarer Kleinteile.

Beschreibung
In the real-time game Chronos Conquest, an expanded version of Witty Chronos that shares the same core game mechanism, the Gods of Mount Olympus do battle with sand timers!

Each player has two or three sand timers and (at any time) may flip them onto cards from the board. A flowing sand timer may never be moved. When a player moves an empty sand timer from a card, he gains that card – provided that no other sand timer is on that card! When two players both have a sand timer on a card, the player ready to wait longest will gain it. Bargaining is allowed, though, so if you’re not content to wait, try to strike a bargain.

Each card shows points (with one of the winning conditions being to reach 200 points), monsters, winds (which is another path to victory), or plagues (allowing you to, for example, place opposing sand timers in Hell).

The Greek Gods get into the game as well, with six of the forty God cards in play each game; each God card has a special power that a player can activate by offering some of the cards he’s acquired. In addition, two of twelve City cards are in play each game, each with a special power that a player can activate with a sand timer.

Mehr Infos, Bilder und Bewertungen zu diesem Spiel finden Sie auch auf der Website Spiele-Check.de - Das Spiele-Portal.
Fragen Sie uns einfach, falls Sie weitere Informationen zu diesem Artikel benötigen oder ein bestimmtes Spiel in unserem Shop nicht finden können.


Bewertung schreiben
4 von 5 Sternen! Rezensentin/Rezensent: Markus K. aus Leonding, 24.01.2015
Das Ziel bei Chronos Conquest besteht darin so schnell wie möglich einer der vier möglichen Siegbedingungen auszulösen:
1) Man hat als erstes mindestens 200 Siegpunkte und kann daher als erstes den Sieg ausrufen. Die Schwierigkeit liegt hierbei bei dem Bewusstsein dass man mindestens 200 Punkte hat.
2) Man sammelt alle zwei unterschiedlichen Monsterkarten (Minotaurus und Hydra), und ruft den Sieg aus.
3) Eine Katastrophenkarte beendet das Spiel (Vulkan). Dann gewinnt derjenige mit den meisten Siegpunkten.
4) Man gewinnt über einen Gott der einem wohlgesonnen ist.

Das Spiel läuft NICHT über Runden sondern jeder versucht gleichzeitig die oben angeführten Ziele zu erfüllen.
Dabei darf man sich die oberste Karte eines der 9 offen ausliegenden Kartenstapel oder eine der zwei am Anfang zufällig gezogenen Stadtplättchen (helfen einen beim Siegpunkte generieren) nehmen wenn man zwei Bedingungen erfüllt:
1) Auf dem Kartenstapel/Stadtplättchen steht einer der eigenen 3 (ab 5 Spieler zwei) Sanduhren. Diese muss abgelaufen sein.
2) Es steht keine weitere Sanduhr auf dem Stapel/Plättchen. Gegnerische Sanduhren verhindern somit den Erhalt von Karten/Plättchen.

Danach setzt man seine umgedrehte Sanduhr wieder auf einen der 9 offen Kartenstapel/Stadtplättchen. Dabei dürfen darauf beliebig viele Sanduhren stehen. Eine Sanduhr darf nur versetzt werden wenn sie abgelaufen ist. Dies dauert ca. 30 Sekunden.

In den Kartenstapel befinden sich:
1) Inselkarten (mit 10 bis 100 Siegpunkte)
2) Monsterkarten (Minotaurus und Hydra)
3) Windrichtungskarten (jeweils mehrere für jede der 4 Himmelsrichtungen). Für jede unterschiedliche Himmelsrichtung multipliziert man die eigenen Siegpunkte der Inselkarten um deren Anzahl (z.B.: 3 unterschiedliche Himmelsrichtungen =_ 3x Siegpunkte)
4) Katastrophenkarten (dienen als Aktionskarten um den Gegner zu ärgern)

Die Götter kann man auf seine Seite ziehen wenn man die darauf angegebene Anzahl an beliebig ausgesuchten Karten wieder abgibt. Dafür verleihen diese gewisse Fähigkeiten. Es sind immer unterschiedliche Götter im Spiel.

Da man vor sich einen Stapel mit Siegpunktkarten liegen hat ergeben sich folgende zwei Situationen:
1) Der Gegner sieht nur jeweils die oberste Karte und kann auch nur diese über Katastrophenkarten “attackieren”. Außerdem hat man keine genaue Vorstellung wie viel Punkte man hat. Außer man hat sich und die Gegner perfekt im Gedächtnis.
2) Leider verliert man selbst leicht den Überblick über die eigenen Karten und wie viel diese Wert sind. Man darf sich jederzeit seinen eigenen Stapel ansehen, diesen aber auf keinen Fall (das gilt übrigens für das ganze Spiel) verändern. Dies kostet natürlich wertvolle Zeit.

Fazit: Das erobern von Karten über Sanduhren finde ich eine gelungene Idee. Eine Partie ist jeweils in ca. 5 Minuten gespielt, in dessen man stark gefordert ist. Man muss nicht nur auf sich sondern auch gleichzeitig auf seine Gegenspieler achten. Nicht nur seinen Sieg vorantreiben sonder auch den der Gegenspieler verhindern, ist das Ziel.
Das Spiel ist dabei leicht erklärt und sehr leicht zugänglich (somit auf für Familien geeignet) Außerdem ist eine Spielzeit von 5 Minuten unschlagbar. Seine Stärken entfaltet dass Spiel in Runden von 4 bzw. 5 Spielern. Auch Grübler werden den Spielfluss nicht aufhalten.
angezeigte Meinungen: 1 bis 1 (von 1 insgesamt)
Vielleicht interessiert Sie auch...
Versailles (deutsch)  Versailles (deutsch) von Heidelberger Spieleverlag
Mitte des 17. jahrhunderts beschließt Louis XIV von Frankreich das Jagdschloss seines Vaters zu einem Palast, der eines Sonnenkönigs würdig ist, umzubauen. Dazu benötigt er die besten Baumeister des L...
35,10€ (inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Versandkosten)
Die folgenden Spiele wurden zusammen mit Chronos Conquest bestellt:
  

Newsletter

        Jetzt abonnieren

Hersteller
Heidelberger Spieleverlag
Heidelberger Spieleverlag
-Website
-Weitere Spiele

Weiterempfehlen
     Teilen

Bestseller
01Nauticus
02Euphrat und Tigris
03Aqua Sphere
04Spyrium
05Eclipse - Shadow o...
06Through the Ages -...
07Empire Engine
08Auf nach Indien!
09Russian Railroads ...
10Automania
Weitere Bestseller

Angebot der Woche
Progress: Erfindung des Fortschritts
Progress: Erfindung des Fortschritts
35,10€   12,90€
Weitere Angebote

Angebote im Januar
Dungeon Roll - Zurück in den Dungeon (Erw.)
Dungeon Roll - Zurück in den Dungeon (Erw.)
19,20€   9,90€
Der Hobbit: Kampf um den Arkenstein (Love Letter)
Der Hobbit: Kampf um den Arkenstein (Love Letter)
9,60€   6,90€
Smash Up: Geek Edition
Smash Up: Geek Edition
18,30€   7,90€
Weitere Angebote

 

Alle Preise inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer zuzüglich Versandkosten.
AGB | Impressum | Kontakt | Datenschutz
Copyright © 2017 Michael Lang. Alle Rechte vorbehalten.

Letzte Aktualisierung unserer Artikel: Sonntag, 22.01.2017 01:10:37