0 items in the shopping cart

By age

All publishers

Follow our RSS feed!

Subscribe to RSS feeds:

Copyright 2023 Milan-Spiele, Michael Lang

Mission: Combat!

Mission: Combat!
Game titleMission: Combat!
Item numberSMO002
AuthorSebastian Seifferth
IllustratorMarina Fahrenbach, Johannes Sich
Number of Players2
Agefrom 12 Years
Durationapprox. 15 minutes
Manufacturer Smiling Monster Games (2013)
Instructions inDE, EN, FR
Customer RatingStars 5 (1 Rating. Rate now!)
Important notes Warning! Not suitable for children under 36 months. Risk of suffocation due to small parts.
Article StateNew and original packaging

Description

Ein Riss hat sich aufgetan ... unheimliche Kreaturen aus einer fremden Dimension strömen in die Welt - sie bedrohen den Planeten, die Freiheit, den Fortbestand der Menschheit.

Verteidige als Marine die Menschheit gegen die gefährliche Invasion!

Mache den Menschen als Portalist deutlich, dass sie keine Chance haben!

Willkommen in der Welt von Mission: Combat!

Mission: Combat! ist ein kurzes taktisches Sci-Fi Spiel für zwei Kombattanten. Die Fraktionen und das Gelände besitzen besondere Eigenschaften, die - richtig eingesetzt - den Weg zum Sieg ebnen.


Just ask us if you need more information about this item or if you can't find a certain game in our shop.

Reviews

Rated by Pascal V. aus Kottgeisering, 09/14/2014

Kampfkartenspiel für 2 Spieler ab 12 Jahren von Sebastian Seifferth.

Die beiden Spieler übernehmen die Rollen der Marines und Portalisten in diesem taktischen Kampfspiel. Die Portalisten stürmen durch Dimensionsportale auf die Erde und die Marines stellen die letzte Verteidigungslinie dar, um die Aliens aufzuhalten.
Mit Hilfe ihrer Handkarten spielen die Kontrahenten Kampfeinheiten aus und müssen versuchen den Gegner zu bezwingen.


Spielvorbereitung:
Zunächst legen die Spieler ihre Landschaftskarten nach Vorgabe aus - dies stellt die Kampforte dar.
Dann mischt jeder seinen Fraktionskartenstapel, legt ihn als Nachziehstapel vor sich ab und zieht fünf Karten verdeckt auf die Hand. Nun legen sie abwechselnd eine Einheit auf eines ihrer fünf Startgebiete - dabei dürfen auch mehrere Einheiten auf dasselbe Gebiet gelegt und so andere (eigene) Gebiete ausgelassen werden.
Die Spieler beginnen das Spiel anschliessend (Hand-)kartenlos.

Spielziel:
Alle ausliegenden Einheiten des Gegners zu vernichten!


Spielablauf:
Der gewählte Startspieler beginnt seinen Zug mit 2 Aktionspunkten (AP), danach haben beide Spieler immer 4 AP zur freien Nutzung.
Als Aktionen stehen den Spielern immer folgende Optionen zur Verfügung.

Karten ziehen: für je 1 AP kann der Spieler die oberste Karte von seinem Nachziehstapel auf die Hand nehmen.

Karten ausspielen: für je 1 AP kann der Spieler eine Handkarte auf ein eigenes Gebiet auslegen.

Einheit bewegen: für je 1 AP kann der Spieler eine Kampfeinheit auf ein anderes Gebiet ziehen. Liegt hier eine feindliche Einheit aus, folgt unmittelbar ein Angriff.

Angriff: für je 1 AP kann der Spieler einen Angriff ausführen. In der Regel, indem eine Einheit auf ein Gebiet mit einer feindlichen Einheit gezogen wird. Es gibt aber auch Fernkampfeinheiten, die von ihrem Gebiet aus eine Einheit auf einem anderen, angrenzenden Gebiet bekämpfen können, ohne sich dort hin bewegen zu müssen.

Um einen Angriff durchzuführen, muss die Angriffsgattung der angreifenden Einheit zur Verteidigungsgattung des Ziels passen.
Es gibt drei Arten Einheiten: Standard (gelb), Elite (rot) und Koloss (blau).
Auf den Einheitenkarten sind neben Namen und Bild der Einheit, oben links die Angriffswerte und -Art sowie oben rechts die Verteidigungswerte und -Art abzulesen.
Manche Einheiten haben hier gemischte Arten, so hat z.B. ein Scharfschütze der Marines einen Angriffswert von 20 gegen Standardeinheiten (gelb) und einen Verteidigungswert von 10 der Elite-Klasse (rot). Das heisst, er kann nur Einheiten angreifen, die einen gelben Verteidigungswert haben und selbst nur von Einheiten angegriffen werden, die einen roten Angriffswert haben.

So gilt es also genau zu beachten, wer wen angreifen darf, wenn die Einheiten platziert und bewegt werden.

Hinzu kommt, dass die Einheiten teils besondere Fähigkeiten haben. Die Fusstruppen der Marines dürfen allesamt über Distanz angreifen, die Portalisten dürfen sich fast immer um ein Gebiet extra bewegen, ohne AP bezahlen zu müssen.
Die Gebiete selbst sind auch genauer zu beachten, so bieten Bunker extra Schutz (+10 Verteidigung), dafür dürfen auf Gebäuden aber keine große Einheiten zum Stehen kommen.
Eine weitere Komponente kommt durch Ereigniskarten hinzu. Diese sind bei beiden Spielern im Kartendeck vertreten und bringen so neckische Abwechslungen wie "+50 Schaden auf beliebige gegnerische Koloss-Einheiten verteilen" von den Marines oder "eine gegnerische Einheit von einem beliebigen Gebiet entfernen" von den Portalisten ins Spiel.

Hat ein Spieler schliesslich seine bis zu 4 AP eingesetzt, ist der Gegner an der Reihe.


Spielende:
Sobald ein Spieler keine eigenen Einheiten mehr ausliegen hat, endet das Spiel und der Gegner gewinnt.


Fazit:
Mission Combat ist ein attraktives und ausgewogenes Taktikspiel. Die Karten sind thematisch martialisch gezeichnet und die Pappstärke hält vielen Spielen stand.
Trotz des Kartennachziehens hält sich der Glücksfaktor sehr in Grenzen und man kann sich relativ gut auf seine taktischen Vorgehensweisen konzentrieren.
Hierbei gilt es auf die Besonderheiten der Einheiten und Gebiete zu achten und nie zu vorschnell zu handeln, denn häufig steht man sonst rasch Einheitenlos dar.
Also plant man seine Vorgehensweise und gibt nicht zuviel Gas und dennoch bleibt das Spiel immer kurzweilig, denn wirkliche Längen kommen gar nicht erst auf - nur Extremgrübler könnten hier den Flus etwas stören.
Nach schon drei Spielen war klar, dass noch mehrere Spiele folgen werden, da die Kämpfe doch immer wieder anders ablaufen und genügend Abwechslung bieten, um die Motivationskurve hoch zu halten, es nochmal zu probieren.

Es bleibt also ein relativ schnelles Taktik-Kampfspiel für zwischendurch oder als Ganztagsturnier, das durchweg zu überzeugen weiss. Ob es an der doch simplen Mechanik liegt, der gut strukturierten Regeln, dem Thema und der Optik oder an allem zugleich ist dabei egal, es machte in verschiedenen Besetzungen (Strategen untereinander und Gelegenheitsspieler als Kanonenfutter^^) gleich viel Spaß!

Ein feines kleines Projekt, zu dem, nach den schon erhältlichen Promo-Karten, hoffentlich noch mehr erscheinen wird.




weiterführende Hinweise:
- Verlag: Smiling Monster
- BGG-Eintrag: [Link Entfernt] ... ion-combat
- HP: [Link Entfernt] ... bat-de.htm
- Anleitung: deutsch, englisch, französisch
- Material: sprachneutral
- Fotos: [Link Entfernt]

Displaying 1 to 1 (of 1 reviews)

Maybe you are also interested in ...

Zubehörbox L (1 Fach - 70 x 70 x 50 mm) 
Swan Panasia

Zubehör Box L mit abnehmbarem Deckel, stapelbar, Abmessungen ca. 7x7x5 cm.

2,35 €
 
Drawlab Entertainment

22,40 €
Zip-Beutel 70x100mm (100 Stk.) 
Ohne Verlag

100 Stück Zip-Beutel 70x100mm (7x10cm) in 50µ Folienstärke.

Das 1-Euro-Stück auf dem Foto dient nur dem Größenvergleich und wird nicht mitgeliefert!

2,20 €
Zubehörbox XL (1 Fach - 70 x 70 x 80 mm) 
Swan Panasia

Zubehör Box XL mit abnehmbarem Deckel, stapelbar, Abmessungen ca. 7x7x8 cm.

3,00 €
Zip-Beutel 100x150mm (100 Stk.) 
Ohne Verlag

100 Stück Zip-Beutel 100x150mm (10x15cm) in 50µ Folienstärke

Das 1-Euro-Stück auf dem Foto dient nur dem Größenvergleich und wird nicht mitgeliefert!

2,90 €
Item is in stock (Info).
Jetzt 34% sparen!
10,90 € 16,40 € (incl. VAT., plus shipping)

Offers of the week

Offers in Januar 2023

New offers

Preorder now

Playing for toleranceAsmodee FlagshipstorePegasus Spiele PremiumshopASS Ausguckhändler
Der Artikel wurde ihrem Warenkorb hinzugefügt.