Home Weihnachtskalender  

 
Schnellsuche
  

Kategorien
Herbstneuheiten 2020
 
Neuheiten
Angebote
Empfehlungen
Spielewelten
Spiele
Puzzle
Zubehör
Nach Anzahl
Nach Alter
Auszeichnungen
Gebraucht

Hersteller

Informationen
Versandkosten
Datenschutz
Bezahlung
AGB
Partnerprogramm
Twitter
Instagram
Milan-Spiele Spiele-Tag
Pegasus-Spiele-Tage
Abholung
Impressum

Spielend für Toleranz
Spielend für Toleranz

Asmodee Flagship-Store
Asmodee Flagship-Store

Pegasus Premiumshop
Pegasus Spiele Premiumshop

AUSGUCK Programm
Das AUSGUCK Programm von ASS Altenburger

PayPal
Additional Options

 
  Cairn  
 
 Mein Konto
 Warenkorb
 Kasse
Home News Bewertungen Bestseller Über uns Versandkosten Kontakt

Praga Caput Regni (deutsch)  
Milan-Spiele Ersteindruck Freitag, 30. Oktober 2020, 20:03
Praga Caput Regni (deutsch)
Mögt ihr auch Spiele, bei denen es viele Wege zum Sieg gibt und bei denen man aufpassen muss, sich angesichts der Vielzahl an Optionen nicht zu verzetteln? Dann schaut euch auf jeden Fall Praga Caput Regni von Delicious Games an. Der Autor ist Vladimír Suchý, von dem auch Underwater Cities stammt.

Praga Caput Regni (deutsch): Bild 1In Praga breiten wir einen großen Spielplan vor uns aus, der von weitem ein wenig wie ein Wimmelbild anmutet. Wenn man genauer hinschaut, erkennt man aber eine sehr liebevoll gezeichnete Stadt (Prag) und eine 3D-Brücke aus Pappe (die Charles Bridge), die über einen Fluss führt. Am oberen Ende des Spielplans stehen die Hungermauer und Kathedrale, beide ebenfalls als 3D-Modelle mit verschiedenen Ebenen. Oben rechts auf dem Spielplan befindet sich ein drehbares Aktionsrad, das durch einen roten, grünen und blauen Bereich begrenzt wird. Dieses Rad hat elf Einbuchtungen, von denen sechs mit Aktionsplättchen bestückt werden. Diese haben die Form von zwei aneinandergrenzenden Hexfeldern und zeigen zwei Aktionsmöglichkeiten.

Praga Caput Regni (deutsch): Bild 2Wer am Zug ist, sucht sich eins der Doppel-Hexfelder vom Aktionsrad aus. Je nachdem aus welchem farblichen Bereich man das Plättchen nimmt, muss man ein bis zwei Münzen zahlen (roter Bereich), erhält Siegpunkte (blauer Bereich) oder es passiert nichts weiter beim Nehmen der Aktion (grüner Bereich). Von den beiden Aktionen auf dem Plättchen darf man sich eine aussuchen und ausführen. Zusätzlich zeigt jede der elf Einbuchtungen einen Bonus, den man ebenfalls bekommt, wenn man von dort das Hexplättchen nimmt. Insgesamt gibt es auf den Aktionsplättchen sechs verschiedene Aktionen. Diese hat jeder auf einem persönlichen Tableau auch nochmal vor sich abgebildet – wieder in Form von Hexfeldern. Nach dem Ausführen der Aktion steckt man das gewählte Aktionsplättchen in die freie Bucht ans Ende des roten, teuren Bereichs zurück und dreht das ganze Rad weiter.

Eine der sechs Aktionsmöglichkeiten ist, sich ein Upgrade für eine Aktion zu holen. Dieses Upgrade-Hexfeld legt man auf das entsprechende Hexfeld seines persönlichen Tableaus, wodurch diese konkrete Aktion künftig verbessert ist. Möglichkeit zwei ist, sich ein Mauer-Hexfeld zu kaufen, das außen um das eigene Aktions-Tableau gelegt wird. In den Ecken und an den Kanten der Upgrade- und Mauer-Hexfelder sind manchmal Symbole abgebildet. Wenn diese auf eine bestimmte Art zusammenpassen, gibt es rote oder blaue Bonus-Plättchen oder auch kleine Fensterchen. Die Bonus-Plättchen bringen am Spielende Siegpunkte, die Fenster ermöglichen mir entweder einen Level-Aufstieg an der Hungerwand bzw. in der Kathedrale oder sogar einen Extrazug. Zwei weitere Aktionsmöglichkeiten bestehen darin, entweder Gold bzw. Steine zu produzieren (beides dient als Währung zum Bezahlen bestimmter Aktionen) bzw. die entsprechenden Minen weiter auszubauen, so dass die Ausbeute bei künftigen Produktionen größer wird. Werden die Minen entsprechend weit ausgebaut, erhöhen sie nicht nur die Produktion an Gold und Steinen, sondern ermöglichen u.a. auch die Produktion von Siegpunkten. Eine bis Stufe neun ausgebaute Mine gibt mir Zugriff auf ein Siegel, welches mir Siegpunkte am Spielende einbringt. Beispielsweise könnte mir das Siegel ermöglichen, am Spielende übrig gebliebene Steine in Siegpunkte umzutauschen. Wurde ein Siegel bereits von einem Mitspieler belegt, kann ich es nicht mehr wählen. Entscheide ich mich jedoch sehr früh im Spiel für ein Siegel, kann ich unter Umständen noch nicht abschätzen, ob mir die darauf abgebildete Siegpunkt-Bedingung überhaupt etwas bringt.

Praga Caput Regni (deutsch): Bild 3Bei Aktionsmöglichkeit fünf kommen nochmal Hexfelder ins Spiel, und zwar geht es hier um den Bau von Gebäuden in der Altstadt oder Neustadt von Prag. Die Altstadt ist teurer, wirft aber zusätzliche Siegpunkte ab. Entweder ermöglichen mir die Gebäude, an der Hungerwand oder in der Kathedrale weiter voran zu kommen oder ich darf ein eigenes Klötzchen auf das Gebäude stellen. Alle Gebäude grenzen jeweils an genau eine Plaza. Sind alle Bauplätze um eine Plaza gefüllt, schaut man, wer die Mehrheit an Klötzchen rund um die Plaza hat. Dementsprechend werden Belohnungen (Siegpunkte, Fensterchen oder Schritte auf der Technologie- oder Wissenschaftsleiste) verteilt. Die Technologieleiste bringt mir bis zu viermal im Spiel eine Technologie, die mir entweder einen dauerhaften Vorteil oder einen positiven Soforteffekt verschafft. Meine Technologiestufe wird am Spielende darüber hinaus mit den Siegpunkten auf meiner Wissenschaftsleiste multipliziert, weshalb ich beide Leisten möglichst gut weiterentwickeln sollte.

Die sechste und letzte Aktionsmöglichkeit erlaubt es mir, mit meiner Spielfigur auf der sog. Königstraße weiter voranzuschreiten. Hier gilt es wieder diverse Boni zu ergattern. Manche sind kostenlos, andere muss man mit Eiern bezahlen, die man z.B. als Bonus auf dem Aktionsrad erhält. Am Ende der Straße angekommen, hat man die Möglichkeit, bis zu zweimal beim Bau der Charles Bridge mitzuwirken. Hierfür gibt es entweder sofort wertvolle Belohnungen oder die Option, sich ein Plättchen auszusuchen, das mir am Spielende unter gewissen Voraussetzungen Siegpunkte einbringt.
Vielleicht noch eine Erläuterung zur Hungermauer und der Kathedrale: Beide bestehen aus 5 Ebenen, die man mit Hilfe der Fenster und manchmal durch Bezahlung von Stein und Gold emporklettern kann. Je höher die Ebene, auf der man sich bei Spielende befindet, umso mehr Siegpunkte gibt es. Gleichzeitig sind auf jeder Ebene Felder, die man seitwärts gehen kann. Je weiter außen man ankommt, umso wertvoller sind die roten (gewertet über die Kathedrale) bzw. blauen (hier ist die Position auf der Hungerwand entscheidend) Bonus-Plättchen. Ihr erinnert euch? Das waren die, die man bekommt, wenn rote bzw. blaue Ecken von Hexfeldern zusammengelegt werden.

Praga Caput Regni (deutsch): Bild 4Dieser Ersteindruck ist weit davon entfernt, euch einen vollständigen Überblick über jedes Detail der Spielregeln zu liefern. Aber ich denke, es wird klar, wie vielfältig die Aktionsmöglichkeiten und auch die Wege zum Sieg sind. Ich mag solche Spiele sehr, die nicht nur einen Weg vorgeben. Gleichzeitig ist es eine riesige Herausforderung, sich dabei nicht zu verzetteln und die in der aktuellen Situation beste Option herauszupicken. Das ganze in dem Wissen, dass Praga Caput Regnis endet, nachdem jeder Spieler exakt 16 Züge hatte. Da wir in unseren Spielerunden keine Grübler und Alles-bis-ins-letzte-Durchkalkulierer haben, spielt sich Praga für so ein komplexes Spiel in 2-3 Stunden recht zügig. Die Spielmechanismen in Praga gefallen mir ausgesprochen gut. Obwohl ein Aktionsrad an sich nichts neues ist, wurde es hier doch auf eine innovative Art und Weise neu umgesetzt. Ein echter Hingucker sind darüber hinaus die 3D-Gebäude und das Design des Spielplans. Wer kein Freund von größeren Gebilden auf dem Spielbrett ist, weil sie eventuell einzelnen Spielern die Sicht nehmen, kann aber beruhigt sein, denn es ist auch eine 2D-Variante bereits auf dem Brett aufgedruckt. Ich freue mich auf unsere nächste Partie Praga und dann werde ich vielleicht mal ausprobieren, wie weit man mit einer Extremstrategie kommt: eventuell konzentriere ich mich mal nur auf die Gebäude und Mauern und vernachlässige die übrigen Bereiche. Andererseits - wenn ich über die Hexfelder dann die roten und blauen Bonus-Plättchen bekomme und in der Kathedrale bzw. auf der Hungerwand nicht vorangegangen bin, lasse ich auch ganz schön viele Punkte auf der Straße liegen. Ach ja, die Königstraße: deren Boni waren auch toll… verdammt… verzettelt…
Zurück

Newsletter

        Jetzt abonnieren

Hersteller
Delicious Games
Delicious Games
-Website
-Weitere Spiele
-Herbstneuheiten 2020

Weiterempfehlen
     Teilen

Bestseller
01Cabo
02Geekbox 3er Set
03MicroMacro - Crime...
04Crown of Emara
05Dominant Species
06Maracaibo: Flying ...
07Star Realms - Colo...
08Kluster
09Card Game Sleeves
10Passe-Trappe mittel
Weitere Bestseller

Angebot der Woche
Manitoba (international)
Manitoba (international)
42,10 €   18,90 €
Weitere Angebote

Angebote im November
King´s Dilemma (deutsch)
King´s Dilemma (deutsch)
65,50 €   52,90 €
Perfect Match
Perfect Match
38,90 €   37,40 €
A la carte
A la carte
34,80 €   29,90 €
Weitere Angebote

 

Alle Preise inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer zuzüglich Versandkosten.
AGB | Impressum | Kontakt | Datenschutz
Copyright © 2020 Michael Lang. Alle Rechte vorbehalten.

Letzte Aktualisierung unserer Artikel: Montag, 30.11.2020 14:49:34